Partnerland Frankreich


 
Zum dritten Mal lädt die ISH ein Partnerland ein, um energiepolitischen Themen und innovativer Technologie ein internationales Plenum zu geben. Nach Polen und der Türkei fiel die Wahl in diesem Jahr auf Frankreich. 2017 war es das drittstärkste Besucherland mit 54 Industrieausstellern und über 4.600 Fachbesuchern.

Doch nicht nur das bietet Anlass für die Einladung. Als Handelspartner sind Deutschland und Frankreich ökonomisch eng verbunden. Und auch energiepolitisch arbeiten beide Länder zusammen, um den im November 2016 in Kraft getretenen Pariser Klimavertrag umzusetzen. Ein Ziel, das angesichts der alarmierenden Klimawerte wichtiger denn je ist.

Der verantwortungsvolle Umgang mit unseren Ressourcen und die Entwicklung zukunftsweisender Gebäudetechnik sind längst ein globales Thema. Wie diese gefördert werden und für mehr Komfort und Effizienz sorgen können, untersucht unter anderem das deutsch-französische Forum am 12. März 2019 in Halle 11.1 C06.

Weitere Informationen unter
www.ish.messefrankfurt.com